Auf ein Wort...

Wie wichtig ein passender Sattel ist, wissen die meisten Reiter, auch im Freizeitbereich.

Um Geld zu sparen wird ein gebrauchter Sattel gesucht, der zum aktuellen Zeitpunkt des Sattelkaufs passend zum eigenen Pferd ausgesucht wird. Dann geht es los. Das Frühjahr steht vor der Tür und endlich kann man wieder so richtig mit seinem Pferd arbeiten. Dabei baut sich Muskulatur auf, die Sattellage verändert sich, es entstehen u. U. Verspannungen oder der Futterzustand des Pferdes kann sich verändern. Nur der Sattel verändert sich nicht.

 

Gehen wir davon aus, dass jeder Reiter seinem Pferd unnötige Schmerzen ersparen möchte, was soll er tun? Schließlich kann man sich nicht ständig einen neuen Sattel kaufen.

 

Zunächst einmal sollte man nicht einfach einen Sattel kaufen, nur weil er günstig ist. Am besten wendet man sich an einen seriösen Sattelverkäufer, der mit seiner Erfahrung dem Pferd und Reiter eine Dienstleistung gibt, die über den Sattelverkauf hinaus geht. Idealerweise bedeutet das, wenn nötig und erwünscht, das Pferd in seiner Entwicklung zu begleiten. Ganz wichtig ist, zu erkennen, dass die Passform eines Sattels in unmittelbaren Zusammenhang steht mit der Situation der Rückenmuskulatur des Pferdes, dem Verhalten des Pferdes in der Bewegung (Trippler, Kopfschlager etc.), dem Ernährungszustand (insbesondere im Bereich der Sattellage), dem Sitzaufbau und der Steigbügelaufhängung und der reiterlichen Erfahrung in Verbindung mit anderen Kriterien.

 

Zentraler Ausgangspunkt ist jedoch die Rückenmuskulatur. Ist diese nicht in der Lage, den Reiter problemlos zu tragen, wird es auch MIT optimal passendem Sattel zu Problemen kommen.

 

Deshalb müssen insbesondere junge Pferde auf das Gewicht von Sattel und Reiter durch das vorwärts-abwärts Arbeiten vorbereitet werden. Das gilt jedoch nicht nur für junge Pferde.

 

Das regelmäßige, richtige Training ist eine wichtige Grundvoraussetzung für die richtige Entwicklung oder Erhaltung der Rückenmuskulatur. Deshalb ist es so wichtig, das Verhalten des Pferdes unter dem Reiter zu berücksichtigen.

Ein im Stand gut angepasster Sattel, kann zu Schädigung der Muskulatur führen, wenn das Pferd unter dem Reiter nicht korrekt läuft (erhobener Kopf, weggedrückter Rücken).

 

Wir wissen um all die Probleme, die durch den falschen Sattel entstehen können. Deshalb begleiten wir unsere Kunden und nehmen einen Sattel auch im Kommission, wenn sich das Pferd entsprechend verändert hat.

 

Wir legen großen Wert auf das Probereiten. Kein elektronisches oder mechanisches Meßsystem kann unsere Erfahrung im Sattelverkauf ersetzen.

 

Mit dieser sowie einer guten Auswahl bieten wir besten Service für Reiter und Pferd.

 

 

Hier finden Sie uns

Reitsport Steckermeier
Marienplatz 2
84160 Frontenhausen 

Kontakt

Telefon: 08732 9398-18 08732 9398-18

E-Mail:

info@reitsport-steckermeier.de

 

Öffnungszeiten:

Di-Fr: 10:00 - 17:00 Uhr

Sa: 9:00 - 12:00 Uhr

Montag Ruhetag

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Reitsport Steckermeier